Unzulässiger Lärm im Stolzwiesenpark. Achim Kilian: FWG fordert Verschiebung der Parkbank

Seit einigen Jahren treffen sich auf einer Parkbank im Stolzwiesenpark  bis zu 20 Jugendliche und Erwachsene.

Die Parkbank befindet sich in Höhe der Wohngebäude Stolzwiese 14 und 16 und ist durch Busch- und Baumwerk vor Einsicht gut geschützt.

Die ausschließlich älteren Bürger, die dort in den seniorengerechten Häusern wohnen, leiden unter dem fast täglich hörbaren nächtlichen Lärm, der von dieser Gruppe ausgeht. Der Lärm geht oft bis weit nach Mitternacht und lässt bei den Anwohnern keinen geregelten Schlaf zu. Mehrere Wohnparteien kontaktieren ständig die Polizei und bitten um Abhilfe. Platzverweise werden gelegentlich zwar ausgesprochen, doch haben diese nicht lange Bestand. „Das Ordnungsamt erklärt sich für nicht zuständig, da in der Nachtzeit keine Ordnungspolizisten vorhanden seien“ so Achim Kilian, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FWG Idstein und Mitglied im Ortsbeirat Idstein-Kern.

Neben dem Lärm gibt es darüber hinaus ein Müllproblem. Morgens befindet sich dann rund um die Parkbank allerlei Müll wie Pizzakartons, leere Flaschen und Kippen. „Außer den namentlich bekannten Bewohnern trauen sich die übrigen Bewohner nicht namentlich in Erscheinung zu treten, da sie Repressalien fürchten“, so Kilian weiter.

Eine Befragung der übrigen Nachbarschaft hat die Feststellungen der betroffenen Anwohner bestätigt.

Von der FWG Idstein wurde nun ein Antrag zur Abstimmung in den Ortsbeirat Idstein-Kern eingereicht, diese Bank zu demontieren und an entlegenerer Stelle im Park wieder aufzubauen. Dem FWG -Antrag wurde einstimmig zugestimmt und dieser wird nun der Stadtverwaltung vorgelegt.

„Wir hoffen sehr, dass nun endlich Maßnahmen durch die Polizei und/oder das Ordnungsamt ergriffen werden, um die Lärmquelle abzustellen und die Gefahrenabwehrverordnung zur Bekämpfung des Lärms für das Gebiet der Stadt Idstein von behördlicher Seite auch durchgesetzt wird“, so Kilian abschließend

Vorheriger Beitrag
Stadtradeln 2023
Nächster Beitrag
FWG Idstein trauert um Albert Weber