FWG möchte Standorte für Startup Unternehmen schaffen und Erfindermesse durchführen

Die Idsteiner FWG möchte, dass sich Startup Unternehmen in Idstein ansiedeln können und hat hierzu eine Anfrage an den Magistrat gestellt. “Idstein soll sich als innovativer und fortschrittlicher Standort für Unternehmensgründer profilieren und seine eigene Wirtschaftskraft dadurch langfristig sichern bzw. ausbauen” erklärt Andreas Ott, der Fraktionsvorsitzende der FWG den Antrag. Darüber hinaus möchte die FWG Idstein nächstes Jahr eine Erfindermesse in Idstein durchführen. Durch die Messe soll den Idsteiner „Erfindern“ Raum für die Vorstellung und Bewerbung ihrer Ideen und Produkte gegeben werden. “Es steckt sicher ein enormer Ideenreichtum, Erfindergeist und wirtschaftliches Potential in der Idsteiner Bevölkerung, der bislang noch gar nicht umfassend bekannt ist”, so Ott weiter. Die Erfinder sollen durch die Messe aber auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung erhalten.

Vorheriger Beitrag
Die FWG-Idstein trauert um Gerhard Lamshöft
Nächster Beitrag
Hartmut Eggers als Stadtrat eingeführt

Neueste Beiträge

Kategorien

Menü