„Neujahrsempfang“ der FWG Idstein

Am Samstag, 21. Januar 2023 wurden die Idsteinerinnen und Idsteiner am Rathaus durch die FWG Idstein mit den besten Wünschen für ein gesundes neues Jahr begrüßt. In den Gesprächen tat sich einiger Aufklärungsbedarf zum neuen Bussystem auf. Vor allem zum On-Demand-Bus EMIL wurde viel Kritik vorgebracht, die die FWG-Vertreter und Vertreterinnen für die Beratungen in den Gremien mitnehmen. In dieser Sache hat die FWG bereits einen Berichtsantrag für die Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Überschattet wurde die ansonsten gute Stimmung deutlich durch den Brand im Tournesol-Bad in der Nacht von Freitag auf Samstag. Empörung und Unverständnis kamen bei den Besuchern und Besucherinnen am Stand sowie bei der FWG über so manche Reaktionen und Kommentare auf Facebook mit dem Daumen hoch zum Brand auf. Hier kann das letzte Wort noch nicht gesprochen sein, ist übereinstimmend das Fazit.

Neujahrsgrüße der Idsteiner FWG vor dem Idsteiner Rathaus

v.l.n.r.: Rosi Breinig, Andreas Ott, Karl-Wilhelm Höhn, Andreas Roos, Klaus Dammel, Hartmut Eggers, Joachim Kilian, Ursula Anton-Müller, Karl-Heinz Massier, Antje Reimers

Vorheriger Beitrag
Die FWG Idstein hakt nach wegen Nachbesserungen beim neuen Stadtbussystem