Unsere „Neuen“

Klaus Dammel

Mein Name ist Klaus Dammel (69). Seit März 2017 wohne ich in Idstein und
gehöre seit 2019 den Freien Wählern in Idstein an.
Bereits in den 80er und 90er Jahren war ich Mitglied der Gemeindevertretung Trebur.

Was möchte ich erreichen:

Stadtverordnetenversammlung:
Beruflich hatte ich mit Elektrotechnik und Funktechnik zu tun. Hier möchte ich mich einbringen.
In Idstein sind die Digitalisierung z.B. die Versorgung mit Glasfasertechnik und das kommunale WLAN im „Dornröschenschlaf“. Hier muss unbedingt möglichst rasch ausgebaut werden.
Wichtig ist hierbei eine Versorgung mit Glasfaser-Anschluss bis direkt zum Nutzer.

Ortsbeirat Idstein-Kern:
Wichtig ist für mich, dass die Altstadt in Idstein verkehrsberuhigt wird.
Fußgänger und Radfahrer müssen hier absoluten Vorrang haben. Hier muss über ein neues Verkehrskonzept und/oder ein Zufahrtssystem mit „Pollern“ nachgedacht werden.

Dies sind für mich die wichtigsten Punkte, die ich vorantreiben möchte.

Mein Name ist Joachim Kilian, ich bin 64 Jahre alt und seit 40 Jahren Bürger der Stadt Idstein.
Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Nach meinem Eintritt in den Ruhestand vor vier Jahren, habe ich mich entschlossen bei der Freien Wählergemeinschaft Idstein aktiv mitzumachen. Wichtig für mich war und ist, dass die FWG frei von ideologischen Sachzwängen der Landes- und Bundespolitik agiert. Mein spätes Engagement ist damit zu begründen, dass ich mich in meinem damaligen Beruf als Polizeibeamter vollkommen neutral verhalten wollte, um nicht in Interessenkonflikte zu geraten. Nun ist es mir ein Bedürfnis mich um die Belange der Bürgerinnen und Bürger zu kümmern. Durch meine 15jährige Dienstzeit in Idstein habe ich viele Menschen und Institutionen kennengelernt.

Ich halte mich für einen kommunikationsfreudigen Menschen, der auf jeden zugeht und sich der Probleme der Bürgerinnen und Bürger annehmen möchte. Als langjähriger Bürger Idsteins sehe ich Probleme der Vergangenheit sowie der Zukunft und möchte mich für sachliche und bürgernahe Politik einsetzen. Als Schwerpunktthema habe ich mir die flächendeckende Digitalisierung, die Sicherheit und die intensive Betreuung der Ortsteile vorgenommen. Weiterhin sehe ich es als erforderlich an, die Jugendarbeit zu intensivieren, um auch diese für die politische Arbeit zu gewinnen.

In meiner Freizeit widme ich nicht nur der FWG, sondern auch meinem Hobby dem Hund. Dieser bringt mich täglich vor die Tür und ist mir behilflich neue Leute mit und ohne Hund kennenzulernen. Weiterhin lese ich gerne, bin Hobbykoch und spiele Tischtennis beim TV Idstein.

Damit ich den Draht zur Nachwuchsgeneration nicht verliere, helfe ich gelegentlich als Aushilfslehrer (VSS) in der Limesschule aus.
Bitte unterstützen Sie uns bei der Kommunalwahl am 14. März 2021 mit Ihrer Stimme.

Vielen Dank

Joachim Kilian
Christian März

Mein Name ist Christian März. Für mich als gebürtiger Wörsdorfer ist es wichtig, meine Heimat mitzugestalten.
Als Fußballer war ich in diversen Funktionen, hauptsächlich als Trainer im Jugendbereich, aktiv.
Die demokratischen Werte und den gegenseitigen Respekt in unserer Gesellschaft halte ich für unverzichtbar. Da ich den Eindruck habe, dass diese in den letzten
Jahren gelitten haben, möchte ich mich lokal engagieren. Weiterhin sehe ich großes Verbesserungspotenzial für digitale und intelligente Lösungen im öffentichen Leben. Als Wirtschaftsinformatiker möchte ich hierfür meine Fähigkeiten und Ideen einbringen.

Konkret sehe ich Verbesserungen wie den Mängelmelder oder Freifunk in Idstein.
Dennoch denke ich, dass hinsichtlich öffentlicher Verwaltung (papierlose Prozesse), digitaler Angebote (Webcams, Internetkaufhaus) oder intelligenter Mobilitätsformen mehr möglich ist und ich gerne meinen Beitrag dazu leisten würde.

Für die Freie Wählergemeinschaft habe ich mich entschieden, weil mir der direkte Draht zu den Bürger*innen wichtig ist und das ein Schwerpunkt deren Arbeit darstellt. Dazu gehört auch deren Offenheit für Neues, wie beispielsweise der Einsatz von modernen Kommunikationsportalen wie Microsoft Teams zur Fraktionsarbeit und Meetings. Ich möchte im Wörsdorfer Ortsbeirat und in der Stadtverordnetenversammlung mitwirken. Hier ist eines meiner Ziele, dass die aktuell in der Diskussion befindliche Ultranettrasse unterirdisch und entfernt aller Siedlungsgebiete umgesetzt wird.

Menü