Danke!

Wir bedanken uns bei unseren Wähler*innen für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Dennoch, die FWG Idstein hätte sich ein besseres Ergebnis gewünscht. Durch die beiden neu angetretenen Gruppierungen und den Trend bei den Grünen haben wir und alle anderen abgeben müssen.
Wir freuen uns, dass mit Joachim Kilian und Christian März zwei neue Gesichter in die Stadtverordnetenversammlung gewählt wurden. Erfreulich ist auch, dass wir erstmalig einen Sitz im Ortsbeirat Wörsdorf erreicht und in Idstein-Kern unsere zwei Mandate verteidigt haben. Wir werden, wie in der Vergangenheit, für eine konstruktive Sachpolitik zum Wohle Idsteins stehen. Deshalb favorisieren wir wieder eine offene Stadtverordnetenversammlung. Zur Umsetzung unserer Anliegen benötigen wir Mehrheiten, um die wir werben müssen und die es jeweils zu finden gilt.
Bislang haben die Gespräche zur Vorbereitung der Konstituierenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 29.04.2021 mit anderen Fraktionen noch nicht begonnen. Vordringlich sind für uns in dieser Wahlperiode u. a. die Themen Ultranet-Trasse, das neue ganzheitliche Verkehrskonzept mit Radwegekonzept und der Verbesserung des ÖPNV, eine moderate Stadtentwicklung (unter Beibehaltung der landwirtschaftlichen Flächen des Gassenbacher Hofes), das Klimaschutzkonzept muss angepackt werden, die grundsätzliche Festschreibung einer Sozialraumquote bei neuen Baugebieten (siehe 15 % Nähe Krankenhaus durch uns durchgesetzt) muss in der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet werden, die Einrichtung eines “Runden Tisches” für die Idsteiner Wirtschaft und Vereine –> ein ganzheitliches Stadtmarketingkonzept muss erstellt und umgesetzt werden, eine Verbesserung der Digitalisierung Idsteins und verbesserte Angebote für Kinder und Jugendliche (z. B. eine Pumptrack) liegen uns am Herzen.
Für den Vorstand
Ursula Anton-Mueller
Vorsitzende
Vorheriger Beitrag
FWG für den Idsteiner Stadtwald
Nächster Beitrag
Andreas Ott führt die neue Fraktion der FWG Idstein an

Neueste Beiträge

Kategorien

Menü